Poker News: Das $500,000 Bracelet

Poker News: Das $500,000 Bracelet

WSOP Main Event Updates

Jedes Jahr zum Main Event betritt Phil Hellmuth die riesigen Säle der WSOP in einem Kostüm, often begleitet von Models und weiterem Gefolge. Dieses Jahr lief wohl einiges nicht wie geplant, denn zuerst tweetete Hellmuth, dass er gemeinsam mit Dan „Jungleman“ Cates einen Aufmarsch am Dienstag, den 5. Juli um 16 Uhr plante. Nachdem die Medienvertreter völlig umsonst mit Kameras warteten, erscheint der „Poker Brat“ aber gar nicht. Stattdessen nahm Hellmuth erst am Donnerstag, dem Tag 2ABC, am Pokertisch Platz. Seine Ankunft de el wurde aber weitestgehend ausgebuht oder einfach komplett ignoriert. Außerdem überlebte der 16-fache Bracelet-Gewinner seinen ersten Spieltag leider nicht.

Eine Person hielt allerdings einen großen Einmarsch in die Pokerarena – Hollywood-Schauspieler Vince Vaughn. Der 52-jährige Vaughn (ua „Hochzeit mit Hindernissen“, „Into The Wild“) wurde letztes Jahr als Master of Ceremonies der WSOP vorgestellt und erschien nun im Caesar-Kostüm, um das diesjährige Bracelet vorzustellen. Das 500-Gramm Bracelet ist eine halbe Million Dollar wert, es besteht aus Weiß- und Gelbgold und fast 3000 verschiedene Edelsteinen. Ein besonderes Gimmick ist eine kleine Öffnung, in der ein Cardprotector versteckt ist, der vom Gewinner genutzt werden kann.

8209 Spieler have been bisher dieses Jahr für das Main Event Platz genommen, und somit doch nicht den bisherigen Rekord von 8773 im Jahr 2006 übertroffen. Allerdings gibt es am Freitag noch Tag 2D, an dem sich Spieler weiterhin einkaufen können.

GGPoker Ambassador Daniel Negreanu must read seinen schlechten Lauf dieses Jahr fortsetzen und schied schon an Tag 1 aus. Daraufhin ließ er is bei der GGPoker VIP-Party so richtig krachen. Wie immer hat er alles für seinen YouTube Vlog dokumentiert.

$1 million mystery bounty

Ein Turnier hat neben dem Main Event auch für Schlagzeilen gesorgt, das $1 Million Dollar Bounty Event. Es war zu erwarten, dass dieses Turnier für Schlagzeilen sorgen würde, aber viele waren überrascht, wie erfolgreich dieses Turnier am Ende ausfiel.

14,112 entries at $1,000 gab is für dieses Event, it was einen Preispool von $12,559,680 schuf. Unsere Natalie Hof Ramos schaffte es auf Platz 13 for $48,180 in Monster-Turnier diesem, aber der Gewinner war am Ende Quincy Borland. Er konnte eine einen Top-Preis von $750,120 einstreichen – ein Wahnsinns-Preis für ein $1,000-Turnier. Die größte Story dieses Events war allerdings der $1,000,000 Bounty-Preis.

Die Bounty-Vergabe wurde folgendermaßen gelöst: Jeder Spieler, der einen anderen Spieler aus dem Turnier nahm, bekam eine Bounty-Karte. Mit dieser Karte mussten die Spieler zu einer speziellen Station gehen, um das Ganze zu verifizieren. Daraufhin wurden dann die Bounties digital auf Bildschirmen überall im Pokerraum enthüllt. Aber nur die kleinen Bounties from $1,000 to $5,000. Sollte jemand einen größeren Preis gewonnen haben, wurde eine Schatztruhe dargestellt. Die Bounty-Gewinner gingen dann auf eine kleine Bühne in der Mitte des Raumes, wo Jeff Platt mit einer großen Schatztruhe stand und moderierte. Die Spieler zogen dann Umschläge aus der Truhe und öffneten sie direkt dort unter den wachsamen Augen der Kameras und Medien-Verteter.

In der Schatztruhe waren Preise von $25,000 bis $1,000,000 und der glückliche Gewinner, der am Ende den Hauptpreis zog, war Pokerpro Matt Glantz. Dieser gab $5,000 an den Spieler ab, den er gebustet hatte under er gab auch bekannt, dass er 20% davon an Staker abgeben musste, aber alles in allem ein klasse Erfolg.

Poker soll freundlicher werden

Jedes Jahr found himself in Las Vegas for the Tournament Directors Summit at the WSOP arena. Dieses Jahr stand alles im Zeichen, Poker freundlicher zu gestalten.

Manchmal werden während dieses Summits wichtige Änderungen beschlossen, die es dann in die weltweiten Regelbücher schaffen. Dieses Jahr war nicht bahnbrechend, aber es wurden wichtige Schritte eingeleitet, um Poker freundlicher zu machen und so mehr neue Spieler willkommen heißen zu können.

Die TDA fügte drei neue „Spielerpflichten“ hinzu, von denen eine vorschlägt, dass die Spieler „das Haus informieren“, wenn sie „diskriminierendes oder beleidigendes Verhalten“ beobachten. Die TDA hat bereits Regeln für schlechtes Verhalten aufgestellt, überlässt es aber dem Ermessen der Spielleitung, Strafen zu verhängen.

Diese Regel soll helfen, vor allem Frauen am Pokertisch zu schützen, aber auch generell, um eine bessere und freundliche Atmosphäre zu schaffen.

For alle, die die kompletten Regel-Anpassungen lesen wollen, finden diese hier in einem Tweet von Matt Savage:

Triple Crown-Gewinner Niall Farrell with GGPoker UK-Ambassador

Der beliebte Schottische Pokerprofi Niall „Firaldo“ Farrell wurde als neuer GGPoker UK Ambassador vorgestellt.

Auch wenn Niall immer gern Ja zum Alkohol sagt, am Pokertisch, hat er schon eine sehr beeindruckende Poker-Laufbahn hinge. He currently has $6,522,741 in Live-Poker Gewinnen und ist Titelträger der Triple Crown. Es gibt nur neun Spieler auf der Welt, die es geschafft haben, die Triple Crown zu gewinnen, denn dafür muss man einen WSOP-Titel, einen WPT-Titel und einen EPT-Titel gewonnen haben. Firaldo ist einer dieser Spieler und nun darf er an den Pokertischen GGPoker vertreten.

Malinowski schafft den Hattrick

It is gibt auch mal wieder Nachrichten vom Online-Poker und zwar hat der GGPoker Ambassador Wiktor Malinowski zum dritten Mal das Super MILLION$ Event für sich entscheiden können. Am 5. Juli schlug er ein hartes Feld in diesem wöchentlichen prestigeträchtigen $10,300-Turnier. Unter den Gegnern am Finaltisch waren Isaac Haxton and Daniel Dvoress.

Am Ende war is jedoch Wiktor, der den Top-Preis von $273,804 einstreichen konnte. Super MILLION$ Finaltische werden immer auf dem YouTube-Kanal von GGPoker übertragen und man kann diese Videos auch noch im Nachhinein ansehen:

Global Poker Index – Player of the Year Germany

Da nun mit der World Series Of Poker und den weiteren rückkehrenden Live Events wieder Bewegung in die Turnierergebnisse kommt, werden wir ab sofort ein genaueres Auge auf das 2022 Player Of The Year Ranking im Global Poker Index (GPI) für Deutschland werfen.

The global poker index is a ranking, die über 450,000 Live-Turnier-Pokerspieler in der Welt umfasst. Die Ergebnisse werden regelmäßig aktualisiert und sind ein Anreiz für viele Spieler für freundliche Konkurrenzkämpfe und auch die Hoffnung, eventuell Spieler des Jahres werden zu können.

Insgesamt sind in Deutschland 5,329 Spieler im GPI gelistet. Für einen deutschen Player Of The Year 2022 steht momentan immer noch eine Spielerin ganz oben auf der Liste. Die in den USA lebende Jessica „Lilith“ Vierling nimmt mit 1,681.47 Punkten Platz 1 ein. Weltmeister Koray Aldemir ist auf auf Platz 5 abgerutscht. Auf Platz 2 steht derzeit Leonard Maue und Platz 3 wird belegt von Mauricio Ferreira Pais – beide hatten Erfolge in Las Vegas in der letzten Woche.

Weitere interessante Named in the Top 10 sind Ismael Bojang auf Platz 6, Dominik Nitsche auf Platz 7, Fabian Brandes auf Platz 8 and Ole Schemion auf Platz 10.

Poker Nachrichten Podcast SIDE POD

Für Poker-Nachrichten zum Hören gibt es auch den deutsch-sprachigen Podcast SIDE POD. Dieser ist zu finden auf allen einschlägigen Podcast-Plattformen, wie zum Beispiel Spotify.

Leave a Reply

Your email address will not be published.